LOSSAU_LogomitSchrift_frei

PSYCHOTHERAPIE

 

Frank_LOSSAU_-540FINAL-1024x704_cooler

 

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung der Seele beziehungsweise Behandlung seelischer Probleme. Die Behandlung in meiner Praxis erfolgt mit der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie, einer systematischen und wissenschaftlich anerkannten Methode.

Psychotherapie wird gezielt eingesetzt bei psychischen Erkrankungen, in schwierigen Lebenssituationen und bei Problemen der Lebensführung. Psychotherapie bietet Hilfe bei Beeinträchtigungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns.

Zudem wird Psychotherapie bei psychosomatischen Störungen angewendet. Der Begriff Psychosomatik bringt zum Ausdruck, dass die Psyche (altgr.: Seele) einen gesundheitlichen Einfluss auf das Soma (altgr.: Körper) hat.

Immer mehr wird Psychotherapie begleitend zu medizinischen Maßnahmen bei bestimmten Krankheitsbildern eingesetzt. So ist sie indiziert bei starker psychischer Belastung durch chronische Erkrankungen, chronifizierte Schmerzzustände oder andere andere internistische oder neurologische Krankheitsbilder wie z.B. Asthma bronchiale, Migräne, Schwindelzustände, Tinnitus.

Die von mir schwerpunktmäßig angewandte tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein Verfahren, welches sich am  grundlegenden krankheitsauslösenden Konflikt orientiert. Mit dieser Methode wird erreicht, dass der Patient sich der inneren Konfliktsituation bewusst werden kann, die sein Krankheitsbild verursacht und die Symptome aufrechterhält. Im weiteren Therapieverlauf wird der Grundkonflikt bearbeitet und im besten Falle gelöst, was ein Abklingen der Grunderkrankung bzw. der Krankheitssymptome zur Folge hat.

Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Psychotherapie ist das Entstehen einer sogenannten therapeutischen Beziehung, die von gegenseitiger Akzeptanz, Vertrauen und Empathie geprägt sein sollte.